Wir setzen auf wissenschaftliche Erkenntnisse, bewährte Methoden und innovatives Vorgehen.

Wir setzen auf wissenschaftliche Erkenntnisse, bewährte Methoden und innovatives Vorgehen

Unser Methodenwissen ist in Jahrzehnten von unseren Senior Beratern angewendet und weiterentwickelt worden. Zudem kommen regelmäßig aktuelle Ergänzungen dieses Könnens und Wissens durch neueste wissenschaftliche Erkenntnisse hinzu. Nur was sich in der Praxis bewährt hat, kommt in unseren Projekten zur Anwendung!

Unsere Methoden werden in drei unterschiedlichen Ebenen in die Projekte eingebunden.

  1. Change Prozess: Das übergreifende Rahmenwerk des Veränderungsprozesses, das Beratungsmodule und unterstützende Methoden / Modelle in eine inhaltliche und prozessuale Logik bringt.
  2. Beratungsmodule: Jede Phase des Change Prozesses (z.B. Plan) sowie unterstützende Arbeitsströme (z.B. Project Management) enthalten thematische Beratungsmodule wie das Target Scenario, die als solche unseren Kunden angeboten werden.
  3. Methoden / Modelle: Alle Beratungsmodule werden entweder durch wissenschaftliche Modelle oder durch die in der Praxis bewährten Methoden gestützt.

Beispielsweise ist das unten vorgestellte Kongruenzmodell gleichzeitig der Gliederungsrahmen für das Target Scenario und das strukturierende Element der Business Diagnostics Interviews.

Einige unserer Methoden und Herangehensweisen möchten wir Ihnen gern genauer vorstellen. Gern erläutern wir Ihnen weiteres auch im persönlichen Gespräch.

  • Das Kongruenz-Modell: Wie wir Unternehmen verstehen

    Das Kongruenz-Modell: Wie wir Unternehmen verstehen

    Das Kongurenzmodell

    Wir sehen Organisationen als soziales und fachliches System. Inputs und Outputs sowie Inter- und Intradependenzen in den Teilbereichen müssen berücksichtigt werden.

    • Die Organisation wird als Transformationsprozess verstanden, der durch Strategie auf Basis bestimmter Input-Parameter gesteuert wird und bestimmte Ergebnisse (Output) erzielt. Diese haben wiederum Einfluss auf die Input-Parameter.

    • Die Leistung des Transformationsprozesses ist abhängig von der Kongruenz der Hauptbestandteile des Transformationsprozesses: Strategie, Abläufe, Menschen, formelle und die informelle Organisation

    • Die zweidimensionale Betrachtung der Organisation wird angestrebt - mit Abläufen und formeller Organisation als formal-strukturelle Dimension sowie  Menschen und informeller Organisation als soziale Dimension

    Nur wenn die verschiedenen Parameter des Modells berücksichtigt und aufeinander abgestimmt werden, somit kongruent sind, können Veränderungsprozesse langfristig erfolgreich sein. Aufgrund unser Erfahrung in unterschiedlichen Disziplinen, können wir in unseren Projekten die strukturelle und soziale Dimension optimal aufeinander abstimmen. Davon profitieren Sie als Unternehmen als auch Ihre Mitarbeiter.

    Das Kongruenz-Modell ist ein Hilfskonstrukt, das Führungskräfte dabei unterstützt,  Leistungen ihrer Organisation zu verstehen und zu analysieren, sowie Lösungen für einzigartige  Probleme zu erarbeiten.Es dient der:

    • Vereinfachung komplexer Sachverhalte und dynamischer Kräftespiele

    • Vorhersagbarkeit der Verhaltens- und Leistungsmuster in Organisationen

    Unsere Kunden und wir nutzen das Modell, um eine ganzheitliche Analyse der Wechselwirkungen des Fits zwischen den einzelnen Komponenten der Organisation in Transformationsprojekten herzustellen. Konkret dient das Modell:

    • der Identifikation der Ursachen von Leistungslücken

    • als profunder Ausgangspunkt für den unternehmerischen Wandel

    • als Rahmenkonzept für einen Veränderungsprozess

    • zur Erarbeitung individueller Lösungen unter Berücksichtigung der kulturellen und personellen Aspekten

    • der Erhöhung der Leistungsfähigkeit der Gesamtorganisation durch Abstimmung / Herstellung der Kongruenz der Einzelelemente

    • dem Verständnis von Veränderungsdynamiken und Vorhersage der Auswirkungen im gesamten Organisationssystem

  • Die Treiber und Bremser-Analyse nach SCARF: Was wir im Veränderungsprozess beachten müssen

    Die Treiber und Bremser-Analyse nach SCARF: Was wir im Veränderungsprozess beachten müssen

    Das SCARF-Modell

    Das Treiber & Bremser Modell stellt eine inhaltliche Gegenüberstellung von klassifizierten treibenden und bremsenden Kräften des angestrebten Wandel.

    • Treibende und bremsende Kräfte des Wandels werden als Ergebnis einer ausführlichen Analyse werden in zwei Blöcken gegenübergestellt

    • Die Kräfte innerhalb eines Blocks werden gemäß deren Ursprung klassifiziert. Folglich können die Kräfte für den Wandel aus der Umwelt, aus der Organisation oder von den Menschen selbst kommen

    • Der prozentuale Anteil der Ursprungsklasse innerhalb eines Blocks kann variieren

    Das Modell spannt einen Interpretationsraum als Ausgangspunkt für inhaltliche Diskussionen auf:

    • Darstellung der Kräfte als Ausgangspunkt für die Planung von Maßnahmen zur Förderung der treibenden Kräften und zum kontrollierten Gegenwirken der bremsenden Tendenzen

    • Interpretation der Stärke und Auswirkungen durch kombinierte Betrachtung der gewichteten Aspekte

    • Der Analyseprozess in sich ist bereits als mächtiges Change Instrument zu verstehen

    Unsere Kunden profitieren von der Analyse der Organisationsdynamiken als Ausgangspunkt für gezielte Maßnahmen:

    • Umfassendes Verständnis der Ausgangslage und der Dynamiken in der Organisation

    • Effektivität durch Ableitung von gezielten Maßnahmen

    • Motivation der Mitarbeiter durch Partizipation im Analyseprozess

  • Unsere Change Methodik: Wie wir in Veränderungsprozessen wirklich vorgehen

    Unsere Change Methodik: Wie wir in Veränderungsprozessen wirklich vorgehen

    Der Change Prozess: Plan - Build - Change

    Veränderungsprojekte führen wir in der Regel in drei Phasen durch: Plan, Build und Change. Die erste Phase dient beispielsweise der Klärung der Projektverantwortlichen, einer ausführlichen Diagnose der vorhandenen Situation im Unternehmen oder der Planung von Aufgabenpaketen. In der zweiten Phase geht es unter anderem darum die Change Organization auszusetzen, Ressourcen bereitzustellen und die Trainingskonzepte festzulegen. Die dritte Phase Change dient der tatsächlichen Veränderung. Hierzu zählen beispielsweise die Ausbildung, der Roll-Out und die ersten Erfahrungen mit der veränderten Situation.

    Begleitet wird der Change Prozess von klarem Projekt Management, der Begleitung der Beteiligten Stakeholder und der Change Kommunikation.

    Das Modell liefert eine Basis für die Gestaltung eines projektspezifischen Change Management Ansatzes und stellt ferner eine Methodendatenbank dar:

    • Diskussionsgrundlage für die Ausarbeitung des individuellen Change Management Ansatzes gemäß der thematischen Fokussierung, des Projektbudgets sowie auch geographischen Spezifika

    • Eine breite Methodendatenbank mit ausgearbeiteten Konzepten als Wissensbasis

    Unsere Kunden profitieren von dem vorhandenem Wissen und bewährten Konzepten sowie individuellen Lösungen

    • Change Management Ansatz zugeschnitten auf die Problemstellung bzw. Zielsetzung des Wandelprojektes

    • Minimierung des Konzeptionierungsaufwandes durch Wiederverwendung der Methoden

    • Mehrperspektivische Betrachtung im Change Management Ansatz durch Employee Journey Management

  • Das Target Szenario: Wie wir die Zielrichtung abklären

    Das Target Szenario: Wie wir die Zielrichtung abklären

    Studien belegen, dass die klare Zielsetzung im Vorwege eines Projektes für dessen Erfolg ausschlaggebend ist. Dies hat verschiedene Gründe. Ist die Zielsetzung klar, kann/können:

    • KPIs festgelegt und der Projektfortschritt gemessen werden „Was ich messen kann, kann ich verbessern“.

    • Das Top-Management hinter der Zielrichtung vereint werden

    • Eine eindeutige Kommunikationsstrategie entwickelt werden

    • Führungskräfte Mitarbeitern glaubhaft und nachhaltig die Zielrichtung darlegen

    Durch die gemeinsame Entwicklung eines Target Szenarios schaffen wir es alle involvierten Personen in Veränderungsprozesse einzubeziehen und eine hohe Prozesssicherheit zu gewährleisten.

Kunden schätzen bei uns: Prozesssicherheit, pragmatische Methoden, Empathie für alle Beteiligten und unsere Berater mit ihren individuellen Persönlichkeiten.